bedeckt München 24°
vgwortpixel

Somalia:Drei Tote  durch Autobombe

Bei einer Autobombenexplosion an einem Kontrollposten in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind am Mittwoch drei Menschen getötet und sechs verletzt worden. Die Explosion habe sich bei Durchsuchungen durch Soldaten an dem Checkpoint ereignet, sagte Bürgermeistersprecher Salah Omar. Die radikalislamische Miliz Al-Shabaab bekannte sich zu der Tat. Al-Shabaab wurde vor Jahren aus Mogadischu vertrieben. Die Extremistengruppe greift aber häufig Kontrollposten, Hotels und Regierungsbüros an.

© SZ vom 09.01.2020 / AP

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite