Als die Zukunft noch rosig schien: Knapp einen Monat nach der Bundestagswahl unterschreiben die Parteichefs Angela Merkel (CDU), Guido Westerwelle (FDP) und Horst Seehofer (CSU) am 26. Oktober 2009 den Koalitionsvertrag. Grund für die Eile: Die Koalition will bei den Feierlichkeiten zu 20 Jahren Mauerfall am 9. November als neue Regierung auftreten. In der Eile bleiben wichtige Fragen offen: zu Steuererleichterungen, Wachstums- und Bildungsfragen - was in den Monaten danach einigen Streit provozieren wird.

Bild: AP 27. März 2011, 21:172011-03-27 21:17:52 © sueddeutsche.de/isch/liv