Salafisten Ruhet, und zwar in Frieden

Zehntausende Ausgaben des Koran hat die Polizei bei Salafisten gefunden und beschlagnahmt. Die ganz große Frage: Was soll man damit tun?

Von Ronen Steinke

In einem muslimischen Haushalt steht der Koran nicht irgendwo im Regal. Er wird am höchsten Ort der Wohnung aufbewahrt. Der Koran wird immer über der Gürtellinie getragen, alles andere kann man ihm nicht zumuten. Beim Lesen sitzt der Lesende oft auf dem Boden, während der Koran auf einem geschnitzten Stühlchen liegt.

Der Heiligen Schrift der Muslime wird eine Verehrung entgegenbracht, wie sie Christen in Europa oft nur noch von Messbechern oder Oblaten kennen, Juden vielleicht noch von der Thora, die ...