Jede ihrer Bewegungen vor Gericht wird von den Verfahrensbeteiligten und Journalisten genau beobachtet: die Hauptangeklagte Beate Zschäpe. Die Staatsanwaltschaft wirft der 38-Jährigen Mittäterschaft bei zehn Morden, zwei Sprengstoffanschlägen und fünfzehn bewaffneten Raubüberfällen vor. Ihre Verteidiger kündigten schon im Vorfeld des Prozesses an, dass Zschäpe zu den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft schweigen wird.

Bild: Getty Images 6. Mai 2013, 10:412013-05-06 10:41:55 © Süddeutsche.de/vks/jst