bedeckt München 20°

Krawalle in Belfast:20 Polizisten nach Ausschreitungen in Nordirland verletzt

Bei Zusammenstößen zwischen Protestanten und Katholiken wurden in Nordirland Medienangaben zufolge mehrere Polizisten verletzt. Bis zu zehn Schüsse seien auf die Beamten abgefeuert worden.

Bei Zusammenstößen zwischen Protestanten und Katholiken wurden in Nordirland mehrere Polizisten verletzt. Nach Angaben des TV-Senders BBC seien bis zu zehn Schüsse auf die Beamten abgefeuert worden. Die Gewalt brach nach einem Marsch von protestantischen Traditionalisten durch ein katholisches Wohngebiet in Belfast aus. BBC berichtet von 20 verletzten Polizisten.

Der Oranier-Orden feiert traditionell den Jahrestag des Sieges der Protestanten über die Katholiken in der Schlacht am Boyne-Fluss vom 12. Juli 1690. Die Polizei feuerte Wasserwerfer und einige Gummigeschosse auf die katholischen und protestantischen Demonstranten. Diese hatten die Beamten mit Benzinbomben und Ziegelsteinen beworfen. Maskierte Jugendliche steckten Autos in Brand.