Pakistan:Taliban treiben Zölle ein

Pakistan: undefined
(Foto: AFP)

Die militant-islamistischen Taliban haben mit der Erhebung von Zöllen an einem von ihnen kontrollierten Grenzübergang zu Pakistan begonnen. Die Islamisten würden in Spin Boldak in der Provinz Kandahar im Süden des Landes nun Abgaben auf alle Handelsgüter erheben, sagten pakistanische Händler und Exporteure am Mittwoch. Der für den Handel wichtige Grenzübergang war vor etwa zwei Wochen an die Taliban gefallen. US-Außenminister Antony warnte die Islamisten davor, Afghanistan mit Gewalt zu übernehmen. Die Ziele der Taliban wie internationale Anerkennung, freie Reisetätigkeit für ihre Führer oder die Aufhebung von Sanktionen könnten so nicht erreicht werden, sagte er nach einem Treffen mit dem indischen Außenminister Subrahmanyam Jaishankar in Delhi am Mittwoch. Die USA ziehen nach 20 Jahren Militärpräsenz ihre Soldaten aus Afghanistan ab, und die Taliban übernehmen zunehmend Territorien.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB