NRW:Schottergärten ade

Der nordrhein-westfälische Städtetag hat die Pläne von Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) begrüßt, die Landesbauordnung zu ändern und gegen Schottergärten vorzugehen. "Die Städte brauchen klare Rechtsgrundlagen für mehr Grün in der Stadt", sagte die stellvertretende Geschäftsführerin Verena Göppert. "Schottergärten erfreuen sich hoher Beliebtheit. Ökologisch sind sie aber ein Sündenfall. Sie versiegeln unnötig Fläche und bieten Flora und Fauna keinen Lebensraum." In einigen Bundesländern und Kommunen sind Schottergärten bereits verboten. Fast überall gilt zudem eine Begrünungspflicht für nicht überbaute Flächen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB