bedeckt München -2°

Nordrhein-Westfalen:Kita-Eltern erhalten Beiträge zurück

Nordrhein-Westfalen will Kita-Eltern für den Monat Januar die Beiträge erstatten. Darauf hätten er und Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) sich geeinigt, schrieb Familienminister Joachim Stamp (FDP) in einem Brief an die Eltern. Der Beschluss des Landeskabinetts steht noch aus. Die mehr als 10 000 Kindertagesstätten in NRW bieten wegen der vielen Corona-Infektionen im Land ab dem kommenden Montag nur noch eine eingeschränkte Betreuung an. Eltern können ihre Kinder dann nur noch zehn Stunden weniger pro Woche in die Kita bringen als normalerweise - wenn irgend möglich sollen sie ihre Kinder ganz zu Hause betreuen.

Auch in Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover müssen Eltern für den Januar kein Betreuungs- und Essensgeld in Kitas bezahlen. Das gelte auch für Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen. "Damit ist der für Eltern und Einrichtungsträger gleichermaßen schwierige Zustand beendet, dass die Einrichtungen zwar geöffnet sind, aber möglichst nicht genutzt werden sollen", sagte Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne).

© SZ vom 08.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema