Mexiko Migranten festgenommen

In Mexiko sind bei der jüngsten Verhaftungswelle gegen mittelamerikanische Migranten diese Woche rund 400 Personen aus Honduras festgenommen worden. Allein in der Nacht auf Mittwoch seien in Tapachula im Bundesstaat Chiapas 86 Personen in Abschiebehaft gebracht worden, berichtete die Zeitung La Prensa. Darunter befanden sich nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen auch Geflüchtete aus Kuba und Afrika. Es handelt sich demnach um Personen, die sich bei einem Flüchtlingstreck auf den Weg Richtung USA gemacht haben.