bedeckt München

Litauen:Regierung verliert Mehrheit

In Litauen hat die Regierungskoalition ihre Mehrheit verloren. Grund ist der nicht näher begründete Austritt eines Abgeordneten aus der mitregierenden Fraktion Für Litauens Wohlergehen. Die Gruppierung musste sich auflösen, da sie nicht mehr über die nötige Mindestzahl verfügt. Das Bündnis des parteilosen Regierungschef Saulius Skvernelis besteht nun nur noch aus drei Parteien: dem Bund der Bauern und Grünen, Sozialdemokraten und der Wahlaktion der Polen Litauens. Bauern-Chef Ramunas Karbauskis zeigte sich zuversichtlich, dass die regierenden Kräfte weiter zusammenarbeiten.

© SZ vom 14.01.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite