bedeckt München

Linke:Nelken-Marsch verschoben

Die traditionelle Gedenkveranstaltung an die 1919 ermordeten Kommunistenführer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ist wegen der Corona-Krise verschoben worden. Kranzniederlegung und stilles Gedenken solle nun am 14. März stattfinden, teilte die Partei Die Linke mit. Grund sei die weiterhin sehr kritische Corona-Lage in Berlin. Am zweiten Sonntag im Januar treffen sich seit Jahrzehnten Tausende Menschen auf dem Friedhof Berlin-Friedrichsfelde und legen an der Gedenkstätte der beiden Arbeiterführer Kränze und rote Nelken nieder.

© SZ vom 05.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema