Libanon:Premier al-Hariri resigniert

Ungeachtet der schweren Krise in Libanon hat der designierte Premierminister Saad al-Hariri am Donnerstag den Regierungsauftrag nach mehr als acht Monaten zurückgegeben. Er hatte zuvor Präsident Michel Aoun ultimativ aufgefordert, eine Kabinettsliste von 24 parteilosen Experten zu akzeptieren. Bei einem Treffen in Beirut kam es zu keiner Einigung. Damit dürften auch die von der EU bereits angedrohten Sanktionen gegen Amtsträger näherrücken.

© SZ vom 16.07.2021 / pkr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB