bedeckt München 31°

Leserdiskussion:Der Fall Wirecard: Wie sollte die Regierung vorgehen?

Sitzung Bundestags-Finanzausschuss zum Wirecard-Skandal

Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Die Opposition sieht offene Fragen, seit wann die Regierung von Unregelmäßigkeiten beim inzwischen insolventen Dax-Konzern Wirecard wusste.

(Foto: dpa)

Finanzminister Scholz will in der Wirecard-Affäre "an der Spitze der Aufklärung" stehen und einen Untersuchungsausschuss vermeiden. Er sollte aber mehr Verantwortung übernehmen und sich auch an die Finanzaufsicht Bafin herantrauen, schreibt SZ-Autorin Cerstin Gammelin.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite