Afrika:Eine Zeitreise in den Kalten Krieg

Lesezeit: 3 min

Afrika: Am Dienstag kam Russlands Außenminister Sergej Lawrow in Uganda an und traf dessen Präsidenten Yoweri Museveni.

Am Dienstag kam Russlands Außenminister Sergej Lawrow in Uganda an und traf dessen Präsidenten Yoweri Museveni.

(Foto: AP)

Russlands Außenminister Sergej Lawrow fährt durch Afrika. Was will er dort?

Von Bernd Dörries, Kapstadt

Es ist nicht klar, ob Russlands Außenminister Sergej Lawrow damit gerechnet hatte, jemals das 5000-Einwohner Örtchen Oyo im Norden der Republik Kongo zu besuchen, wo die Weltpolitik sonst eher selten vorbeischaut. Der Internationale Flughafen wurde 2013 für 50 Millionen Dollar fertiggestellt, wartet aber seitdem auf den Beginn des internationalen Linienverkehrs, ja auf den des Linienverkehrs überhaupt. Nun schaut zumindest Lawrow vorbei, um - nun, warum eigentlich?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Zur SZ-Startseite