bedeckt München 17°

Kuba:Havanna testet Impfstoff in Iran

Kuba will seinen Corona-Impfstoff Soberana 02 zum Teil in Iran testen. Vertreter beider Länder unterzeichneten in Havanna ein entsprechendes Abkommen, wie das kubanische Außenministerium am Samstag mitteilte. Der Impfstoff soll nun in Phase III der klinischen Tests an einer größeren Zahl von Menschen erprobt werden. In Kuba haben sich bislang nur recht wenige Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, was eine Überprüfung der Wirksamkeit eines Impfstoffes schwierig macht. Der Iran liegt hingegen mit fast 1,3 Millionen nachgewiesenen Infektionen weltweit an 15. Stelle. Zudem hatte Irans oberster Führer zuletzt den Import von Impfstoffen aus den USA oder Großbritannien verboten. Hintergrund könnte die über 40-jährige politische Feindseligkeit zwischen dem Iran und den USA sein.

© SZ vom 11.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema