bedeckt München

Konflikte:Ruhani: "Wir streben nicht nach Atomwaffen"

Teheran (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat internationale Kritik zurückgewiesen, sein Land wolle die Atombombe entwickeln. "Wir streben nicht nach Atomwaffen", sagte Ruhani während einer Kabinettssitzung. Dies sei eine moralische Pflicht. Man werde auch nie danach streben, selbst wenn der Atomdeal scheitern sollte, sagte Ruhani laut einer Mitteilung des iranischen Präsidialamtes. Die moralische Pflicht des Landes, keine Atommacht zu werden, begründete Ruhani auch mit einem religiösen Dekret aus dem Jahr 2003. Damals hatte Ajatollah Ali Chamenei Atomwaffen als unislamisch verboten.

Zur SZ-Startseite