bedeckt München 18°

Juden in Deutschland:70 Jahre Zentralrat

Die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, hat das 70-jährige Bestehen des Zentralrats gewürdigt. "Als am 19. Juli 1950 Vertreter des jüdischen Lebens aus ganz Deutschland zusammenkamen, um gemeinsam einen neuen 'Zentralrat' zu gründen, da schien es unvorstellbar, dass es noch 70 Jahre später einmal Gratulationen zum Jubiläum geben würde", schrieb die 87-Jährige in einem Beitrag für die Zeitung Bild am Sonntag. Seither sei die jüdische Gemeinschaft in Deutschland nicht nur nicht verschwunden, sondern heute "größer, vielfältiger und vor allem sichtbarer als je zuvor nach 1945", so Knobloch. In Zeiten von wachsendem Judenhass werde eine solche jüdische Stimme gebraucht und gehört. Dem Zentralrat gehören nach eigenen Angaben 105 jüdische Gemeinden mit 100 000 Mitgliedern an.

© SZ vom 20.07.2020 / epd
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema