bedeckt München 22°
vgwortpixel

Jemen:Offensive der Huthis

Die Huthi-Rebellen in Jemen haben nach eigenen Angaben bei einem Angriff an der Grenze zu Saudi-Arabien Tausende Soldaten gefangen genommen. Zudem seien Hunderte Armeefahrzeuge erobert worden, teilte ein Sprecher der mit Iran verbündeten Miliz mit. Dabei gehe es um Soldaten und Ausrüstung von drei "feindlichen Militärbrigaden". Auch mehrere Offiziere sollen sich demnach unter den Festgehaltenen befinden. Die Offensive der Huthis habe ihren Anfang vor 72 Stunden nahe der Stadt Nadschran genommen, fügte der Sprecher hinzu. Von Saudi-Arabien lag zunächst keine Stellungnahme vor, auch eine unabhängige Bestätigung von dritter Seite war nicht erhältlich. Sollten sich die Meldungen bestätigen, wäre dies eine deutliche Eskalation. In dem Gebiet kommt es immer wieder zu Angriffen über die Grenze hinweg, die jedoch militärisch stark gesichert ist. Angaben der Huthis haben sich bereits mehrmals als unzutreffend erwiesen.

© SZ vom 30.09.2019 / SZ
Zur SZ-Startseite