Israel:Deutsche Jets bei Militärübung

Lesezeit: 1 min

Mit sechs "Eurofightern" und 110 Soldaten nimmt Deutschland an Israels bisher größter Luftwaffenübung teil. Zwei Wochen dauerte die Übung auf dem Stützpunkt Uvda in der Negevwüste.

Von Alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

Dieses Bild hat hohe Symbolkraft: Ein Eurofighter mit dem Kreuz der deutschen Luftwaffe steht direkt neben einer F-15 der israelischen Air Force mit dem Davidstern in Israel. Dann durchpflügen die Jets Seite an Seite den Himmel über der Negevwüste rund um den Militärflughafen Uvda. Dieser Donnerstag ist der letzte Tag der weltweit größten Militärübung, die unter der Bezeichnung "Blue Flag" in Israel stattfand. In den vergangenen zwei Wochen wurden hundert Einsätze pro Tag geflogen. Mit 110 Soldaten und sechs Eurofightern des Luftwaffengeschwaders 73 Steinhoff aus Rostock nahm erstmals Deutschland an der Übung teil. Auch Frankreich, Italien, Griechenland, Polen, die USA und Indien beteiligten sich, Israel setzte mehr als tausend Soldaten ein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Fernsehen
Tobi or not Tobi
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zur SZ-Startseite