Indonesien:Neue Hauptstadt, neuer Name

Die Hauptstadt von Indonesien wird in den nächsten Jahren von Jakarta auf Java nach Borneo verlegt - das ist seit 2019 bekannt. Jetzt hat die neue Hauptstadt des Inselstaates auch einen Namen: Nusantara. Das teilte der Minister für nationale Entwicklungsplanung, Suharso Monoarfa, am Montag unter Berufung auf Präsident Joko Widodo mit. Nusantara ist ein alter Name für das malaiische Archipel, das neben Indonesien auch Malaysia, Singapur und Brunei umfasst. Das Parlament soll voraussichtlich an diesem Dienstag das entsprechende Gesetz verabschieden. Damit können die Bauarbeiten für die neue Metropole beginnen. Die Kosten für den Umzug werden auf 28 Milliarden Euro geschätzt. Voraussichtlich 2024 sollen erste Behörden nach Ostkalimantan auf Borneo umziehen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB