bedeckt München 27°

Hongkong:Lam verteidigt Pekings Pläne

Anti-government protester detained by riot police in Hong Kong
(Foto: Tyrone Siu/Reuters)

Die Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam sieht in dem von China auf den Weg gebrachten Sicherheitsgesetz keine Gefahr für die Bürgerrechte. Die derzeit im Pekinger Volkskongress erörterte Gesetzgebung sei "kein Anlass zur Sorge", da sie nur "eine Minderheit" betreffe, erklärte Lam. Kritik an dem Schritt, mit dem Peking nach Ansicht von Kritikern seinen Einfluss auf die Sonderverwaltungszone ausweiten will, wies sie zurück. Am Sonntag hatten in Hongkong Tausende gegen das Gesetz demonstriert. Die Polizei ging mit Tränengas und einem Wasserwerfer gegen die Demonstranten (Foto: Reuters) vor und nahm 180 Personen fest.

© SZ vom 27.05.2020 / AP

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite