Hessen Ein Versprechen über 191 Seiten

Die Koalition ist in trockenen Tüchern: Volker Bouffier (links), Ministerpräsident von Hessen, und sein Stellvertreter, Tarek Al-Wazir, stellen am Donnerstag die Ergebnisse der Verhandlungen vor.

(Foto: Boris Roessler/dpa)

CDU und Grüne haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Beide Seiten mussten Kompromisse eingehen. Es gibt mehr Geld für Schulen und Sozialwohnungen - sowie 1000 neue Stellen für die Polizei.

Von Susanne Höll, Wiesbaden

CDU und Grüne sind zuversichtlich, trotz geänderter Kräfteverhältnisse auch in den nächsten fünf Jahren eine stabile Landesregierung in Hessen zu garantieren. Der CDU-Vorsitzende und geschäftsführende Ministerpräsident Volker Bouffier und sein amtierender Regierungsvize Tarek Al-Wazir sagten am Mittwoch bei der Präsentation des mit 191 Seiten äußerst umfangreichen neuen Koalitionsvertrages deutlich, dass beide Seiten bei der Erarbeitung des Regierungsplans Zugeständnisse gemacht und Kompromisse gefunden hätten. Bouffier sagte, jede Seite fände sich in dem Text wieder. Beide machten deutlich, dass sie Hessen auch ...