bedeckt München 28°

Hartz IV:Weniger  Sanktionen

Hartz-IV-Empfänger haben sich 2019 strikter an die Regeln gehalten: Die Zahl der Sanktionen gegen erwerbsfähige Leistungsberechtigte sei um 97 000 auf 807 000 gesunken, meldete die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag. Mehr als 90 Prozent der Leistungsempfänger seien damit von Sanktionen verschont geblieben. Der Großteil der Sanktionen sei auf Verstöße gegen Meldeauflagen entfallen. Wie sich das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Herbst 2019 auswirkte, das Sanktionen auf maximal 30 Prozent der Bezüge begrenzt, könne nicht gesagt werden. Im Dezember 2019 waren 2,7 Prozent der Leistungsempfänger mit Sanktionen belegt, im Jahresschnitt waren es 3,1 Prozent.

© SZ vom 15.04.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite