Grundsicherung:FDP bremst Hubertus Heil

Die FDP will an den Regeln zur Höhe der Grundsicherung bei der geplanten Umwandlung zum Bürgergeld nicht rütteln. Verabredet sei, die Hilfe "einfacher und unbürokratischer, chancen- und aufstiegsorientierter" zu machen, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP, Johannes Vogel, der Rheinischen Post. "Die Regeln zur Berechnung der Regelsätze sollten wir aber so lassen wie sie sind", die Inflation spiele bei der jährlichen Anpassung "ja ohnehin eine herausragende Rolle". Zuvor hatte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) im Deutschlandfunk mit Blick auf die hohe Inflation gesagt, Grundsicherungsempfänger müssten im neuen Bürgergeld "auch deutlich kräftigere Leistungen bekommen".

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: