bedeckt München 24°

Griechenland:Lob für Hellas

Dock workers protest in Piraeus

Arbeiter protestieren gegen den geplanten Verkauf der Häfen von Piräus und Thessaloniki. 10,3 Milliarden Euro an neuen Krediten soll Griechenland bekommen, Voraussetzung sind unter anderem Privatisierungen.

(Foto: Orestis Panagiotou/dpa)

Die Euro-Gruppe gibt weitere Milliarden für Athen frei. Im Streit mit dem IWF hat sich der Bundesfinanzminister durchgesetzt - weitreichende Schuldenerleicherungen sollen den Griechen nicht vor 2018 gewährt werden.

Poul Thomsen steht in dieser Nacht etwas verloren da. Er hält sich mit beiden Händen am Rednerpult fest, ganz so, als ob er Halt suche. Es ist schon fast halb drei Uhr morgens, als der Europa-Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) im Pressesaal des EU-Ratsgebäudes seine Sicht der Dinge erklärt und

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
E-Auto-Tüftler Günther Schuh
"Der Kunde will keine Elektroautos"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Dirigent
Die Frau, die Karajans Karriere pushte
Teaser image
Die Geschichte eines pädophilen Teenagers
Was nicht passieren darf
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat