Frankreich:Ich geb' Gas

Auf Stadtautobahnen dürfen sich Motorradfahrer künftig in Staus an Autos vorbeidrängeln. Das tun sie zwar jetzt schon, aber nun beugt sich der Staat der "normativen Kraft des Faktischen".

Von Christian Wernicke

Es ist nicht wirklich neu, was da vom 1. Februar an auf Frankreichs Autofahrer zurollt. Schon heute ist jedermann, der sich am Steuer eines Pkws etwa durch die Staus auf dem Pariser "Périphérique" quält, klug beraten, regelmäßig ein waches Auge in den Rückspiegel zu werfen. Denn hier, auf der Pariser Stadtautobahn, lauert die Gefahr von hinten: Reihenweise schlängeln sich Motorrad- und Rollerfahrer zwischen den notgedrungen langsameren Autos und Lkws durch. Die Zweirad-Lenker blinken, hupen und schimpfen, um sich im Straßenkampf zwischen der linken und der mittleren Fahrspur ihre Gasse zu bahnen. Wer nicht weicht, der muss mit dem Stinkefinger oder einem Stiefeltritt gegen den Kotflügel rechnen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
General Practitioner preparing vaccine in syringe for patient at clinic model released Symbolfoto property released MFF0
Impfung bei Kindern
Warten oder piksen?
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Bücher
Geschichten als Ware
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB