bedeckt München 23°

Deutschland:Die Mitte brennt

Rasend schnell breitet sich der Fremdenhass aus. Der Mob wütet überall. Eine Reise durch ein Land, in dem nicht mehr nur Neonazis Asylbewerberheime anzünden.

Salzhemmendorf,28. August 2015, ein Freitag. In der Nacht um 2.07 Uhr geht ein Notruf bei der Polizeidienststelle Hameln-Pyrmont ein. Alarm: Hauptstraße 70. Ein Molotowcocktail ist in das Erdgeschoss des gelben, dreistöckigen Hauses geworfen worden. Dort lebt seit Kurzem eine Familie aus Simbabwe.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Urteil zu Chemnitz
Nichts als die Wahrheit
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Nachhaltigkeit
Was heißt es, nachhaltig zu gärtnern?