bedeckt München 26°

Das Vorbild:"Eine neue Welle"

Der Jurist Wolfgang Kaleck.

(Foto: Nihad Nino Pusija/ECCHR)

Viele Staaten Lateinamerikas haben ihre Diktaturen aufgearbeitet. Der Anwalt Wolfgang Kaleck spricht über den Kampf für Gerechtigkeit.

Interview von Boris Herrmann

Der Berliner Menschenrechtsanwalt Wolfgang Kaleck, 57, kämpft seit zwei Jahrzehnten für die Verurteilung von Menschenrechtsverbrechern in aller Welt. 2006 stellte er etwa Strafanzeige gegen den damaligen US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, derzeit sammelt er in ganz Europa Zeugenaussagen gegen das Regime in Syrien. Im SZ-Interview spricht er über die Arbeit seiner 2007 gegründeten Menschenrechtsorganisation European Center for Constitutional and Human Rights und darüber, wie alles anfing - in Lateinamerika.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Baumaktivistin Forst Kasten.Ingo Blechschmidt Aktivist.
Umweltaktivisten
"Ich bin niemand, der Bäume umarmt und barfuß durch die Gegend läuft"
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB