Chile:Opfer der Colonia Dignidad warten

Mehr als zehn Jahre nach dem Tod des deutschen Sektenführers Paul Schäfer warten die chilenischen Opfer der Colonia Dignidad noch auf Entschädigung. Acht Männer, die in den 1990er Jahren von Schäfer sexuell missbraucht wurden, haben sich nun mit einem Brandbrief an die Bundesregierung gewandt. Sie fordern Außenminister Heiko Maas (SPD) auf, sich bei der chilenischen Regierung und den Firmen der heutigen Villa Baviera auf dem Gelände der früheren Sektensiedlung für die überfällige Auszahlung der Entschädigung einzusetzen. Chiles Oberster Gerichtshof hatte den Opfern Entschädigungen von umgerechnet rund 1,25 Millionen Euro zugesprochen. Diese Zahlungen sollte das Unternehmen der Villa Baviera leisten, dafür wurden beschlagnahmte Vermögenswerte der Firmen wieder freigegeben.

© SZ vom 13.08.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB