CDU:Merz schweigt zu Adenauers Spähaktionen

Konrad Adenauer
(Foto: DPA)

BerlinDer CDU-Vorsitzende Friedrich Merz will die Vorwürfe gegen den früheren Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) nicht bewerten. "Herr Merz wird sich zu diesem Thema nicht äußern", teilte ein Parteisprecher auf Anfrage der Süddeutschen Zeitung mit. Bisher unentdeckte historische Dokumente hatten kürzlich offengelegt, dass der erste Kanzler der Bundesrepublikdie SPD fast zehn Jahre lang mithilfe eines Informanten in der Parteispitze ausspionieren ließ. Dies geht aus Akten der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung hervor, die der Historiker Klaus-Dietmar Henke ausgewertet hatte. Schon in einer ersten Anfrage hatte die CDU eine Stellungnahme abgelehnt. SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert dagegen fordert von der CDU eine Aufarbeitung von Adenauers Vorgehen und eine historische Neubewertung des bis 1963 regierenden Kanzlers.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: