Bundeshaushalt – Rüstungsprojekte streichen

Auch beim Verteidigungsetat will der Finanzminister streichen. Damit stehen unter anderem das Raketenabwehrsystem Meads und die Entwicklung der unbemannten Drohne Talarion auf der Kippe. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zeigt sich zu Einsparungen in seinem Etat bereit. "Es ist selbstverständlich, dass es zum Stopp des einen oder anderen Rüstungsprojekts kommen wird", sagte er. Die Grenze sei aber dort, wo es um das Leben und die Unversehrtheit der Soldaten gehe.

Bild: ap 26. Mai 2010, 10:012010-05-26 10:01:48 © sueddeutsche.de/bavo/gba