Arbeitsmarkt Flüchtlinge gut integriert

Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt funktioniert laut dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, gut. "Unser Ziel war, von den Migranten, die von 2015 bis 2017 eingereist sind, pro Jahr rund zehn Prozent in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Das Ziel haben wir übertroffen", sagte Scheele der Augsburger Allgemeinen. Inzwischen seien 304 000 Flüchtlinge sozialversicherungspflichtig und 71 000 geringfügig beschäftigt. "Das heißt: Gut 30 Prozent der Menschen, die zu uns gekommen sind, sind in den Arbeitsmarkt integriert - und das ohne Förderung", so Scheele. Zudem machten derzeit gut 28 000 Flüchtlinge eine Ausbildung, ergänzte der BA-Chef. "Sie tragen dazu bei, den Mangel an Lehrstellenbewerbern zu lindern." Indes suchten 456 000 Flüchtlinge noch eine Arbeit, 196 000 seien arbeitslos gemeldet. Was außerdem nicht gut laufe, sei die Integration von geflüchteten Frauen in den Arbeitsmarkt.