AfD:Kauf historischer Immobilie geplatzt

Die AfD ist mit ihrem Vorhaben vorerst gescheitert, das historische Kornhaus in Meißen zu ersteigern. Die für nächste Woche geplante Zwangsversteigerung der Denkmal-Immobilie sei abgesagt, teilte eine Sprecherin der Stadt Meißen am Donnerstag mit. Es seien sämtliche auf dem Objekt lastenden Schulden beglichen worden, erklärte die Kommune. Die Versteigerung sei somit "hinfällig". Die AfD hatte Interesse an der Immobilie bekundet, um dort ein Schulungs- und Tagungszentrum einzurichten. Gegner des Übernahmeplans hatten bereits angedeutet, den Kauf mit der Zahlung der Schulden verhindern zu wollen. Die weitere Nutzung der Immobilie ist jedoch weiter ungeklärt. Die Absetzung des Termins verschafft der Stadt und dem Land Sachsen nun lediglich Zeit für die Suche nach einer Lösung. Der bisherige Eigentümer hatte seine Pläne nicht umgesetzt, aus dem Gebäude ein Hotel zu machen. Es verfiel in den vergangenen Jahren immer mehr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB