bedeckt München

Yellowstone-Nationalpark:Wanderer von Grizzlybär getötet

File photo of a grizzly bear roaming through the Hayden Valley in Yellowstone National Park in Wyoming

Ein Grizzlybär im Yellowstone-Nationalpark: Die Tiere können bis zu 680 Kilogramm schwer werden.

(Foto: REUTERS)

Abwehrverletzungen an den Unterarmen weisen darauf hin: Im US-Nationalpark Yellowstone ist ein Wanderer von einem Grizzlybären tödlich verletzt worden.

Ein Wanderer ist im Yellowstone-Nationalpark in den USA nach einem Bären-Angriff gestorben. Seine genaue Todesursache sei noch unklar, teilte die Nationalpark-Verwaltung am Samstag mit. Vorläufige Untersuchungsergebnisse zeigten aber, dass der Mann von einem Grizzlybären angegriffen worden sei. Abwehrverletzungen an den Unterarmen wiesen darauf hin. Der Mann soll dem Guardian zufolge aus dem US-Bundesstaat Montana stammen, Alter bislang unbekannt. Das Areal, in dem der Wanderer gefunden wurde, sei eine beliebte Wanderstrecke abseits der gekennzeichneten Pfade.

Die Leiche des Mannes sei am Freitagnachmittag (Ortszeit) nahe des Yellowstone Lake gefunden worden, teilweise verzehrt und versteckt. Spuren deuteten den Angaben zufolge darauf hin, dass ein weibliches Tier und mindestens ein Jungtier dort gewesen waren. Die Umgebung wurde für die Öffentlichkeit gesperrt. Der Mann war demnach am Freitagmorgen als vermisst gemeldet worden. Autopsieergebnisse sollen am Montag vorliegen. Der Yellowstone-Nationalpark liegt fast vollständig im Bundesstaat Wyoming.

© Süddeutsche.de/dpa/dayk

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite