Daniel Brühl

Der Schauspieler, 41, findet seinen Beruf nicht mehr uneingeschränkt toll. "In meinem Beruf bin ich so viel weg", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Seit er Vater sei, stelle er sich häufig die Frage: "Ist man oft genug da?" Gerade zum Beispiel mache sein dreijähriger Sohn seinen ersten Schwimmkurs, da wäre er gerne dabei. "Und dann hockt man in so einem Wohnmobil herum in Ungarn und dreht. Der Beruf, der mal so das Tollste war, auch das Reisen und die ganzen Abenteuer, die das mit sich bringt... das ist dann plötzlich gar nicht mehr so spitze." (Foto: dpa)

Bild: dpa 11. November 2019, 16:592019-11-11 16:59:20 © SZ.de/ick