bedeckt München
vgwortpixel

Vietnam:Tod im Schulbus

Ein sechsjähriger Junge starb eingesperrt in brütender Hitze. Die Verantwortlichen wurden nun verurteilt.

Nach dem Tod eines sechs Jahre alten Jungen in Vietnam, der in brütender Sommerhitze neun Stunden in einem Schulbus gefangen war, sind am Mittwoch die Verantwortlichen verurteilt worden. Der Busfahrer muss 15 Monate ins Gefängnis, eine Mitarbeiterin der Busfirma zwei Jahre. Beide mussten sich wegen Fahrlässigkeit verantworten, ebenso eine Lehrerin an der internationalen Schule in Hanoi. Sie wurde zu einem Jahr Haft verurteilt. Der Fahrer habe an jenem Tag im August 2019 den Bus nicht überprüft, bevor er abschloss, so das Gericht. Die Mitarbeiterin habe versäumt, zu gucken, ob alle Kinder draußen waren. Die Lehrerin habe die Schule und die Familie nicht informiert, als der Erstklässler fehlte.