bedeckt München 13°
vgwortpixel

USA:Zehnjährige wegen Totschlags vor Gericht

Die Babysitterin sollte eigentlich auf den Säugling aufpassen, doch wenig später war er tot. Ihre zehn Jahre alte Tochter steht im Verdacht, das Kind getötet zu haben. Sie muss sich demnächst vor Gericht verantworten.

In Deutschland werden Jugendliche im Alter von 14 Jahren strafmündig, erst dann können sie vor Gericht gestellt und für ihre Vergehen bestraft werden. In den USA ist jetzt ein zehn Jahre altes Mädchen angeklagt worden. Es wird beschuldigt, ein Kleinkind getötet zu haben.

Die Anklage wurde nach der gerichtsmedizinischen Untersuchung eines verstorbenen Babys erhoben, wie sie beim Tod Unter-Dreijähriger im Bundesstaat Maine vorgeschrieben ist. Ein Rettungsteam hatte das drei Monate alte Kind am 8. Juli leblos im Haus seiner Babysitterin vorgefunden, die die Einsatzkräfte mit den Worten alarmiert hatte, das Kind atme nicht mehr.

Die Polizei habe Anhaltspunkte für den gewaltsamen Tod des Säuglings, hieß es in einem Bericht der Lokalzeitung Portland Press Herald. Die mutmaßliche Täterin sei die Tochter der Babysitterin, die am Tatabend auf das Baby aufgepasst habe. Die Behörden bestätigten diesen Bericht zunächst jedoch nicht.

Das Mädchen soll im Oktober vor einem Jugendgericht erscheinen. Es soll sich mittlerweile in der Obhut der Behörden befinden.