bedeckt München 14°

Unwetter an der Mittelmeerküste:Drei Tote bei Sturm im Nordosten Spaniens

  • Bei einem Sturm sind in Spanien drei Menschen ums Leben gekommen.
  • Wegen eines umgestürzten Baums ist ein Zug entgleist. Der Lokführer wurde leicht verletzt.
  • Auch in Deutschland werden die Ausläufer des Sturmtiefs erwartet.

Drei Menschen sterben

Bei einem starken Sturm in der nordostspanischen Region Katalonien sind drei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden in Terrassa bei Barcelona zwei Passanten von einer Mauer erschlagen, die der Sturm zum Einsturz gebracht hatte. Bei Tarragona war am Vorabend eine schwedische Urlauberin in einem Wohnwagen getötet worden, den eine Sturmböe auf einer Autobahn ergriffen und eine zehn Meter tiefe Böschung hinabgestürzt hatte.

Zug entgleist

In Les Franqueses del Vallès bei Barcelona brachte am Dienstag ein umgestürzter Baum einen Vorortszug zum Entgleisen. Der Lokführer wurde verletzt. Der Sturm mit Böen von mehr als 100 Stundenkilometern entwurzelte in der Gegend um Barcelona zahlreiche Bäume und riss Verkehrsampeln sowie Werbetafeln um. Auf mehreren Bahnlinien wurde der Verkehr unterbrochen.

Orkantief über Nordatlantik

Dem Deutschen Wetterdienst zufolge werden die Ausläufer des Orkantiefs bei Island auch in Deutschland spürbar sein: Am Wochenende seien besonders an der Nordsee und in höheren Lagen teils orkanartige Stumböen zu erwarten.

© dpa/frdu/mane
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema