Tag der ArbeitProtest und Tänze - von Berlin bis Seoul

Auf der ganzen Welt begehen Menschen den 1. Mai. Eine Übersicht in Bildern.

Im britischen Oxford tanzen sogenannte "Morrismen" in den frühen Morgenstunden vor der zentralen Radcliffe Camera. "Morris Dance" ist eine Art extravaganter Volkstanz, bei dem die Tänzer sich mit waghalsigen Sprüngen und Verdrehungen hervortun. In Oxford wird in der Nacht zum 1. Mai durchgefeiert. Die Party endet mit einem Konzert des berühmten Magdalen-College-Chors um 6 Uhr morgens und Umzügen wie denen der "Morrismen".

Bild: REUTERS 1. Mai 2017, 15:442017-05-01 15:44:09 © SZ.de/dpa/AP/RTR/AFP