Schwere Überschwemmungen in RusslandIm Schlaf von den Wassermassen überrascht

Sintflutartige Regenfälle haben in der russischen Schwarzmeer-Region Krasnodar Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. Mehr als 100 Menschen starben in den Fluten.

Sintflutartige Regenfälle haben in der russischen Schwarzmeer-Region Krasnodar Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. Mehr als 100 Menschen starben in den Fluten.

Den Behörden zufolge fiel innerhalb weniger Stunden so viel Regen wie sonst im Zweimonatsdurchschnitt. "Niemand kann sich in der Geschichte an solche Überschwemmungen erinnern. In den vergangenen 70 Jahren hat es nichts Vergleichbares gegeben", zitierte die Agentur Itar-Tass den Gouverneur Alexander Tkachow.

Bild: REUTERS 7. Juli 2012, 21:362012-07-07 21:36:39 © Süddeutsche.de/Reuters/dapd/juha/ske