Šaban Šaulić Serbischer Volkssänger verunglückt auf deutscher Autobahn

  • Der serbische Volkssänger Šaban Šaulić ist bei einem Unfall auf der Autobahn A2 nahe Gütersloh ums Leben gekommen.
  • Einem Bericht zufolge war ein größeres Auto mit Wucht auf den Kleinwagen aufgefahren, in dem Šaulić und Kollegen saßen.
  • Der Fahrer von Šaulićs Fahrzeug, der bosnische Musiker Mirsad Keri, wurde lebensbedrohlich verletzt.

Serbien trauert um seinen bekanntesten Sänger Šaban Šaulić, der bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A2 bei Gütersloh ums Leben kam. Serbische Medien berichteten unter Berufung auf Familienangehörige von dem Tod des 67-Jährigen, der in seiner Heimat als "König der Volksmusik" gilt. "Die schönste Stimme ist verstummt", teilte die Familie am Abend in einer Erklärung an die Öffentlichkeit mit. Die Angehörigen hofften, dass er als "Künstler, einzigartiger Sänger und vor allem als großartiger Mensch" in Erinnerung bleibe. In sozialen Netzwerken drückten zahlreiche Fans ihre Bestürzung aus. Eine Twitter-Userein etwa schrieb: "Wir können uns glücklich schätzen, dass Du uns Musik fürs Leben gegeben hast."

Einem Bericht der Zeitung Blic zufolge war ein von einem angetrunkenen Mann gesteuertes, größeres Auto vor einer Baustelle mit Wucht auf den Kleinwagen aufgefahren, in dem Šaulić auf dem Beifahrersitz gesessen hatte. Šaulić und die anderen Fahrzeuginsassen waren nach einem Auftritt in Bielefeld am Vorabend auf dem Weg zum Flughafen in Dortmund. Der Fahrer des Wagens, der aus Bosnien stammende Musiker Mirsad Keric, wurde lebensbedrohlich verletzt. Ärzte kämpften am Montag weiter um sein Leben, wie die Polizei mitteilte.

Serbiens Präsident Aleksandar Vucic kondolierte der Familie von Šaulić , wie die Zeitung Politika berichtete. Auch Außenminister Ivica Dacic sprach der Familie "als Freund und großer Verehrer von Saban" sein Beileid aus. "Ich bin sicher, dass sein Werk weiter leben wird", zitierte die Agentur Tanjug aus dem Schreiben. Kollegen von Šaulić äußerten sich bestürzt. "Ich kann es nicht glauben", sagte der Sänger Halid Beslic in Bosnien-Herzegowina. "Mir fehlen die Worte", sagte die serbische Sängerin Snezana Djurisic.

Šaulić hatte seine Karriere bereits als Teenager im ehemaligen Jugoslawien begonnen. Er zählte zu den bekanntesten Sängern der Volksmusik auf dem Balkan.

Kriminalität Tödlicher Unfall im Zwielicht - ein Justizskandal?

Berlin

Tödlicher Unfall im Zwielicht - ein Justizskandal?

Ein Polizist rammt im Blaulicht-Einsatz das Auto einer 21-Jährigen. Die junge Frau stirbt. Später stellt sich heraus: Der Polizist fuhr unter Alkoholeinfluss - musste aber keine Blutprobe abgeben.