bedeckt München

Prozesse:Fliesenschneider-Mordprozess: 67-Jährige muss in Psychiatrie

Heilbronn (dpa) - Eine 67-Jährige aus Baden-Württemberg, die ihren schlafenden Ehemann mit einem Fliesenschneider und einem Messer traktiert und tödlich verletzt hat, kommt in eine Psychiatrie. Sie leide unter einer psychischen Störung und habe die Tat in einem depressiven Moment verübt, sagte der Vorsitzende Richter am Landgericht Heilbronn bei der Urteilsverkündung. Während der Verhandlung hatte die Angeklagte erklärt, sich das Liebste selbst genommen zu haben. Nach der Urteilsverkündung brach die Frau in Tränen aus.

Heilbronn (dpa) - Eine 67-Jährige aus Baden-Württemberg, die ihren schlafenden Ehemann mit einem Fliesenschneider und einem Messer traktiert und tödlich verletzt hat, kommt in eine Psychiatrie. Sie leide unter einer psychischen Störung und habe die Tat in einem depressiven Moment verübt, sagte der Vorsitzende Richter am Landgericht Heilbronn bei der Urteilsverkündung. Während der Verhandlung hatte die Angeklagte erklärt, sich das Liebste selbst genommen zu haben. Nach der Urteilsverkündung brach die Frau in Tränen aus.

Zur SZ-Startseite