Promiblog zu Wayne Carpendale und Annemarie Warnkross:Hochzeit vor Kitschkulisse

Lesezeit: 1 min

Wayne Carpendale Annemarie Warnkross Hochzeit promiblog

"Yes, we did it ..." Wayne Carpendale hat geheiratet.

(Foto: Süddeutsche.de/Facebook)

Vor romantischer Poster-Stimmung haben Annemarie Warnkross und Wayne Carpendale geheiratet. Das Glück ist groß, auch bei Schwiegervater Howard.

Dass Annemarie Warnkross (Kennen Sie nicht? Das ist eine Ex-Freundin von Oliver Pocher und Moderatorin bei Pro Sieben) eine besondere Beziehung zum spanischsprachigen Teil der Welt hat, dürfte klar sein, seit die gebürtige Hannoveranerin Mitglied der Band Bellini war (Kennen Sie nicht? Das sind die mit "Samba de Janeiro"). Was wiederum der Grund dafür sein könnte, dass sich die 35-Jährige nun ausgerechnet Ibiza als Kulisse für ihre Traumhochzeit aussuchte. Am Wochenende heiratete Warnkross dort den Schauspieler Wayne Carpendale.

Das Foto, das ihr Gatte zur offiziellen Bestätigung auf seinem Facebook-Profil - versehen mit dem Kommentar "Yes, we did it ..." (Sein Vater ist immerhin gebürtiger Südafrikaner) - veröffentlichte, könnte auch als Topseller der Rubrik "Romantic Moments" bei einem Online-Posterversand zu finden sein: Zwei Stühle, mit roten Bändern geschmückt und so nah aneinander gerückt, dass die Lehnen einander berühren, warten vor der Weite des Mittelmeers auf das Brautpaar.

Warnkross ist seit 2007 mit dem Sohn des Schlagersängers Howard Carpendale liiert, welcher in der Bild-Zeitung von der Trauung auf den Balearen schwärmte: "Ich war dabei", sagte der Schwiegervater. "Es war eine der schönsten Hochzeiten, die ich je miterleben durfte. Einfach wunderbar." Ob er den beiden frischvermählten auch ein Ständchen à la "darbrachte, ist nicht überliefert.

Bei all der romantischen Wunderbarkeit gibt die Hochzeitslocation doch ein Rätsel auf: Waren zur Trauung etwa nur Grundschüler eingeladen? Wie auf diesen wackligen Sitzwürfeln eine durchschnittliche Hochzeitsgesellschaft Haltung bewahren soll, ist äußert fraglich.

Den Fans ist das freilich egal. Mischten sich bei Frau Warnkross auch Neider unter die Gratulanten, quillt Carpendales Pinnwand über vor poetischen ("Zwei Menschen, zwei Herzen, zwei Versprechen, zwei Ringe // es gibt auf der Welt keine schöneren Dinge.") und weniger poetischen ("Herzlichen Glückwunsch Euch beiden - wurde auch langsam Zeit") Glückwünschen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB