Pandas in BerlinHochstützen, strecken und rekeln

Zwei Monate nach ihrer Geburt werden die Berliner Zwillinge etwas aktiver. Um das Geschlecht der Mini-Pandas zu ermitteln, holt sich der Zoo Hilfe aus China.

Ganz hoch im Kurs in der Kategorie "Bilder bei denen man einfach Aaaaaawww sagen muss": Pandas. Besser gesagt die Panda-Zwillinge aus Berlin. Knapp zwei Monate nach ihrer Geburt können sie jetzt: Sich hochstützen, sich strecken und rekeln: Aufnahmen, die der Zoo jetzt veröffentlicht hat, zeigen ein Bärchen, der auf einer Decke langsam nach vorne robbt.

Bild: dpa 25. Oktober 2019, 13:392019-10-25 13:39:44 © SZ.de/dpa/afis/ick