Notfälle - Alfeld (Leine):Schlägerei wegen eines bellenden Hundes

Alfeld (Leine)
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Alfeld (dpa/lni) - Eine Auseinandersetzung über einen bellenden Hund hat in Alfeld im Landkreis Hildesheim zum handfesten Streit mit Schlägerei und Bedrohung mit einem Messer geführt. Ein betrunkener 36-Jähriger habe sich am Donnerstagabend "lautstark und extrem aggressiv" über den Hund eines Lokalbesitzers beschwert, teilte die Polizei am Freitag mit. Es kam zu Handgreiflichkeit zwischen dem Mann und der Mutter des Lokalbesitzers, dann sollen deren Söhne laut Zeugen "körperlich auf diesen eingewirkt" haben. Auch habe einer der Angreifer den 36-Jährigen mit einem Messer bedroht. Der angetrunkene Mann kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-825614/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB