Nach dem MassakerCharleston trauert

Wen auch immer man auf der Straße fragt, die Menschen sagen, sie seien "völlig verstört", "in tiefer Trauer" und hätten viele unbeantwortete Fragen. Wie Charleston auf das Massaker in einer Kirche reagiert.

Trauermarsch in Harlem: Viele schwarze Amerikaner sind fassungslos nach dem Amoklauf eines weißen 21-Jährigen in Charleston.

Bild: Eric Thayer/AFP 19. Juni 2015, 19:302015-06-19 19:30:44 © Süddeutsche.de/fued