bedeckt München 12°
vgwortpixel

Magazin "Time":Papst Franziskus ist Person des Jahres

Niemand habe jemals "so schnell so viel Aufmerksamkeit" erhalten. Das US-Magazin "Time" hat Papst Franziskus zum einflussreichsten Menschen des Jahres gewählt. Er ist der zweite Herrscher im Vatikan, der diesen Titel trägt.

"Er nahm den Namen eines bescheidenen Heiligen an und er will eine Kirche der Heilung. Der erste Nichteuropäer als Papst in 1200 Jahren hat die Kraft, die Welt zu verändern", so begründet Time seine Entscheidung.

Das US-Magazin hat Papst Franziskus zur Persönlichkeit des Jahres gekürt. Kaum ein anderer neuer Akteur auf der Weltbühne habe jemals "so schnell so viel Aufmerksamkeit" von allen Seiten erhalten wie das neue Oberhaupt der katholischen Kirche.

Der aus Argentinien stammende Franziskus war im März zum Papst gewählt worden, nachdem sein deutscher Vorgänger Benedikt XVI. zurückgetreten war. Der 76-jährige Franziskus machte seitdem durch Reformanstrengungen und einen bescheidenen Amtsstil auf sich aufmerksam.

Fast 20 Jahre ist es her, dass Franziskus' Vor-Vorgänger Johannes Paul II. 1994 zur einflussreichsten Persönlichkeit gekürt wurde.

Im vergangenen Jahr war US-Präsident Barack Obama nach seiner Wiederwahl zum zweiten Mal der Titel als Mensch des Jahres verliehen worden. Im Jahr 2011 hatte sich das Magazin für einen anonymen Demonstranten entschieden und damit alle Menschen geehrt, die für ihre politischen Ziele auf die Straße gehen - angefangen von den Protesten in der arabischen Welt bis zur Occupy-Bewegung in New York.

Schon seit 1927 wählt Time den "Menschen des Jahres". Immer geht es dabei um die einflussreichste Person der vergangenen zwölf Monate. Franziskus wird auf dem Titelbild der kommenden Ausgabe erscheinen.

Papst Franziskus

Vom Arbeiterkind zum Pontifex