bedeckt München 22°

Indien:Mehr Monsun-Opfer

Die Monsunfälle sind in diesem Jahr besonders ausgedehnt und unberechenbar. Zwei Millionen Menschen sind auf der Flucht.

Die in diesem Jahr besonders heftigen Monsunregenfälle im Süden Indiens haben mittlerweile mehr als 150 Todesopfer gefordert. Die Caritas rief am Wochenende zu Spenden für die Hochwasseropfer auf. Am dringlichsten sei die Versorgung der Flüchtlinge mit Zelten und Nahrung. Mehr als zwei Millionen Menschen sind nach Angaben der indischen Katastrophenschutzbehörde derzeit auf der Flucht, allein im Bundesstaat Kerala wurden rund 1 300 provisorische Lager errichtet. Für die nächsten Tage werden weitere heftige Regenfälle erwartet.

  • Themen in diesem Artikel: