bedeckt München

Türkei:Tschechischer Fußballnationalspieler nach Bus-Unglück gestorben

Josef Sural

Josef Šural beim EM-Spiel Tschechien gegen die Türkei im Jahr 2016.

(Foto: dpa)
  • Josef Šural war am Sonntag gemeinsam mit sieben anderen Spielern auf dem Rückweg von einem Auswärtsspiel seines türkischen Vereins Alanyaspor.
  • Die anderen Spieler überlebten den Unfall des Kleinbusses verletzt, der 28-jährige Šural erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der tschechische Fußballer Josef Šural ist bei einem Busunglück ums Leben gekommen. Das teilte sein türkischer Verein Alanyaspor auf Twitter mit. Demnach sei der 28-Jährige am Montagmorgen seinen schweren Verletzungen erlegen.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, insgesamt sieben Spieler von Alanyaspor seien am Sonntag mit einem Minibus auf dem Rückweg von einem Auswärtsspiel im zentraltürkischen Kayseri ins südtürkische Alanya gewesen, als der Bus sich überschlagen habe. Die sechs weiteren Spieler hätten verletzt überlebt.

Der Fahrer des Busses sei Berichten zufolge festgenommen worden. Die Unfallursache ist noch unklar. Der Klub-Vorsitzende Hasan Çavuşoğlu wurde mit den Worten zitiert, der Fahrer sei am Steuer eingeschlafen. Auch ein zweiter Fahrer habe zum Unglückszeitpunkt geschlafen.

Šural hat lange Zeit in der tschechischen Nationalmannschaft gespielt und war erst im vergangenen Winter von Sparta Prag in die türkische Süper Lig gewechselt. Bei dem Spiel am Sonntag (1:1) war er nicht zum Einsatz gekommen. "Er war ein bescheidener und ehrlicher Kerl", sagte der tschechische Nationaltrainer Jaroslav Šilhavý.

© SZ.de/dpa/sid/eca/pvn/cat
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema