bedeckt München 23°
vgwortpixel

Angst vor dem Super-GAU:Die Welt bangt mit Japan

Die Lage in Japan bleibt chaotisch, die Opferzahlen steigen unaufhaltsam: Mehr als zehntausend Menschen werden vermisst. Rund um den Krisen-Meiler Fukushima sind inzwischen 140.000 Menschen evakuiert worden - und noch immer ist unklar, ob eine Kernschmelze im Gange ist.

Am Samstag herrscht Unsicherheit über die Lage im Katastrophengebiet in Japan: Dem Land droht nach dem schwersten Erdbeben in seiner Geschichte eine Atomkatastrophe. Die Opferzahlen steigen stündlich: Die Behörden gehen inzwischen von 1.800 Todesopfern aus, fast 10.000 Menschen werden vermisst. Die Entwicklungen im Newsticker.